Bildnachweis: Foto von kerkezz von Adobe Stock
  • Traumatisierung verstehen
  • Definition und Folgen
  • Trainings-Techniken

Ein „Trauma“ ist eine unangenehme Erfahrung, die lange andauernde Folgeschäden verursachen kann. Als Folge können Hunde bestimmte Ängste (Phobien, z.B. Geräuschangst) oder komplexe Störungen (z.B. andauernde Ängste, Hyperaktivität oder Reizbarkeit) zeigen. Manchmal entsteht eine PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung). Dabei entstehen Veränderungen im Gehirn, Körper und im Verhalten eines Hundes, die einer menschlichen PTBS ähneln. Hunde mit PTBS brauchen besondere Techniken in Therapie, Training und im Zusammenleben mit ihnen. Dieses Seminar hilft, solche Traumatisierungen zu verstehen. Es gibt Techniken an die Hand, mit denen Menschen traumatisierte Hunde halten, führen und verändern können.

  • Maria Hense

    Maria Hense ist seit 1993 Tierärztin. Danach erlernte sie einige Jahre die wissenschaftliche Erforschung von Hundeverhalten, unter der Betreuung durch Frau Dr. Feddersen-Petersen. Seit 1998 arbeitet sie als Hundetrainerin, Verhaltenstherapeutin für Tiere und Seminardozentin. Neben dem Schreiben von Fachbüchern und Artikeln rund um Hundeverhalten und Verhaltensauffälligkeiten unterstützt sie verschiedene Trainer- und Tierpsychologenausbildungen als Dozentin und Autorin. Sie ist Voll-Mitglied bei IBH, PDTE, GTVmT und ESVCE. Weitere Informationen finden Sie unter www.maria-hense.de.

Traumatisierte Hunde verstehen und trainieren

Die Arbeit mit einem traumatisierten Hund stellt uns Hundetrainer*innen oft vor eine große Herausforderung. Um die Halter*innen von Hunden mit einem Trauma bestmöglich unterstützen zu können, widmet sich dieses Seminar voll und ganz dieser speziellen Problematik im Hundetraining.

Termine

Varianten

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
Wenn Sie Ihre Buchung für diese Veranstaltung fortsetzen, reservieren wir Ihnen gerne einen Wartelistenplatz und setzen uns mit Ihnen in Verbindung, sobald ein Platz für Sie frei wird. Die Zahlung erfolgt nach Ihrer Zusage per Rechnung, die wir Ihnen dann per Mail zusenden.

Zahlungsweise

Land

Gutschein

Basispreis

289,00 €

Ihr Gesamtpreis

289,00 €

enthaltene MwSt (0 %).
Leistungen mit UST-befreiung sind nach §4 Nr. 21 a) bb) UStG befreit/ Anerkennung durch die Agentur für Erw.weiterbildung (AEWB).

-

Artikelnummer: EV-TH-OH

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar?

Folgende Themen werden wir ausführlich besprechen:

  • Was ist ein Trauma?

  • Welche Folge-Störungen gibt es?

  • Woran erkenne ich, ob ein Hund traumatisiert ist?

  • Warum sind traumatisierte Hunde anders?

  • Was kann man dagegen tun?

  • Wie kann ich verhindern, dass ein Hund traumatisiert wird?

Buchungshinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Hund ausschließlich bei der Buchungsoption "Teilnahme mit 1 Hund" eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Wird diese Veranstaltung von den Tierärztekammern anerkannt?

Die Anerkennung liegt vor, wenn hinter dem jeweiligen Termin der Veranstaltung die Kürzel „NDS“ und/oder „SH“ stehen!

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Noch Fragen?

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns direkt online eine Nachricht zu hinterlassen.

Phone number
+49 (0) 4435 9705990
Email
info@ziemer-falke.de