Bildnachweis: Foto von Melina Haben
  • Leben und Arbeiten mit absoluten Spezialisten betrachten
  • Wissen über den Wald
  • Blickwinkel ändern

„Sag mal, wie machst Du das eigentlich mit dem Rückruf und dem Stoppen, wenn Dein Hund einen Hasen gesehen hat?“ So oder ähnlich fängt oft ein Gespräch an, wenn sich jemand für meine Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden oder das Leben mit Jagdhunden interessiert. Die Frage nach der Notbremse, nach der ultimativen Kontrolle, dem Feuerlöscher, wenn es mal brenzlig wird. Verständlich, denn wer will schon, dass der Hund unkontrolliert jagt.

Aber lässt sich das wirklich so kurz zusammenfassen? Rückruf und Stoppen? Einfach alles laufen lassen, bis es dann zum Verhaltensabbruch kommt? Bedeutet die Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden nur das Arbeiten am Verhalten oder gibt es da noch eine Menge mehr, bevor das eigentliche Training beginnt? Was also kann den Einstieg in die Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden erleichtern?

„Für mich bedeutet das Zusammenleben mit jagdlich motivierten Hunden, leben und arbeiten mit einem absoluten Spezialisten, der eine ganzheitliche Betrachtung verdient ...” (Nicole Lützenkirchen)

Für mich waren das Wissens über den Wald, seine Bewohner und die Hundetrainerausbildung ein großer Schritt auf eine ganz andere Stufe in der Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden. Diese Verbindung hat es mir ermöglicht, das Wesen des Hundes ganz anders wahrzunehmen und so bekam ich die Möglichkeit, einen Hundehalter mit seinem Hund und der Natur in Verbindung zu bringen. Möchten auch Sie gerne in die Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden einsteigen und sind Sie zudem neugierig auf die Natur? Wollen Sie wissen, was in unseren Wäldern so vor sich geht und welche Auswirkungen das genau auf die Arbeit mit jagdlich motivierten Hunden und ihre Halter hat? Dann freuen Sie sich auf dieses Seminar.Hier wollen wir uns genau anschauen

  • was sich in unserer Umwelt tut, in der wir uns zusammen mit unseren Hunden bewegen und welche Auswirkungen dies auf das Training hat
  • welche besonderen Fähigkeiten unsere Hunde von Natur aus mitbekommen haben und
  • was für eine Verantwortung sich für uns ergibt, wenn wir solch ein Talent an unserer Seite haben oder mit jagdlich motivierten Hunden arbeiten wollen.

Waldcoaching für Hundetrainer - Zurück zur Natur des Hundes by Mein Wildfang ®

Die Welt des jagdlich motivierten Hundes mal aus seinen Augen betrachten und so Verständnis für sein Verhalten bekommen. Das ermöglicht Nicole Lützenkirchen in Ihrem Seminar, in dem sie den Teilnehmern den Wald und somit auch die Reize für den Hund näher bringt.

Termine

Wir planen bereits neue Termine. Derzeit ist keine Buchung möglich.

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar?

  • Wir klären die Frage: Warum kommen Hundehalter und Hund manchmal nicht auf einen gemeinsamen Nenner? 

  • Zusammen unterwegs und dennoch alleine! Warum wir ganz oft nicht auf einer Welle schwimmen.

  • Die Sinne des Hundes – für den Hundehalter erlebbar machen, um andere Perspektiven zu schaffen.

  • Die Talente der jagenden Hunde.

  • Das Revier – wo genau sind Hund und Halter unterwegs und was genau ist dort zu erwarten?

  • Die wilde Welt und ihre Auswirkungen auf den Hund ...

Was werden wir in den zwei Tagen genau machen?

  • Wir beleuchten den Waldspaziergang aus den verschiedenen Perspektiven aller Beteiligten.

  • Sehen, Hören und Riechen – anhand praktischer Beispiele wollen wir diese Fähigkeiten für den Hundehalter nachvollziehbar machen.

  • Wo genau ist man im Revier unterwegs und was ist dort zu erwarten? Feld, Wald, Wiese und Gewässer – wir schärfen die Sinne für wilde Bewohner.

  • Wir erklären die Auswirkungen auf den Hund und finden heraus, welches Wild eigentlich noch bei uns lebt. Kann ich unterscheiden, was mein Hund genau im Moment in der Nase hat? Und was kann ich hieraus für das Training mit meinem Hund mitnehmen?

Buchungshinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Hund ausschließlich bei der Buchungsoption "Teilnahme mit 1 Hund" eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweis für die Teilnahme mit Hund

  • Sollte Ihre Hündin läufig sein, bitten wir jedoch, sie zu Hause zu lassen, da sie doch für die eine oder andere Ablenkung sorgen könnte und sie selbst – als auch andere Hunde – gestresst werden könnten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

  • Aufgrund der Raumgröße weisen wir alle Teilnehmer noch einmal freundlich darauf hin, dass bei der Teilnahme mit Hund, nur jeweils ein Vierbeiner mitgebracht wird. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne per Mail (info@ziemer-falke.de) an unsere Kundenbetreuung.

Wird diese Veranstaltung von den Tierärztekammern anerkannt?

Die Anerkennung liegt vor, wenn hinter dem jeweiligen Termin der Veranstaltung die Kürzel „NDS“ und/oder „SH“ stehen!

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Noch Fragen?

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns direkt online eine Nachricht zu hinterlassen.

Phone number
+49 (0) 4435 9705990
Email
info@ziemer-falke.de