Bildnachweis: Foto von PK-Photos von iStock
  • Notfallversorgung
  • Situation richtig einschätzen
  • Erste Handgriffe erlernen

Unter Erste Hilfe beim Hund versteht man die Notfallversorgung. Das heißt, das Einleiten entsprechender Maßnahmen in einem medizinischen Notfall bis zum Eintreffen fachkundiger Hilfe (Tierarzt, Tierheilpraktiker o. ä.).

Das Wichtigste ist zu allererst natürlich „Ruhe bewahren“ und nicht in Panik zu verfallen. Leichter gesagt, als getan!? Und was sind wann die richtigen Maßnahmen? Im Rahmen unseres Vortrages verraten wir es Ihnen.

Eine Situation richtig einzuschätzen, schnell und adäquat zu reagieren gelingt viel sicherer, wenn man sich zuvor mit dem Thema „Erste Hilfe beim Hund“ einmal befasst hat. Egal, ob es sich um eine Magendrehung, Bewusstlosigkeit, Verletzungen der Haut/Pfoten oder um einen Insektenstich handelt…

Bissverletzungen, Schock, Hitzschlag, Verschlucken eines Fremdkörpers etc. – in Akutsituationen ist schnelles Handeln gefragt. Denn bevor man einen Tierarzt erreicht, können die richtigen Handgriffe alles entscheiden.

Bei den wenigsten sind Erste-Hilfe-Einsätze routiniert und zum Glück ereignen sich Akut-Situationen, die das Einleiten von Sofortmaßnahmen erforderlich machen, nicht täglich. Und doch sollte nichts dem Zufall überlassen werden!

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an unserem spannenden Seminar „Erste Hilfe beim Hund“.

Wenn Sie Ihren Hund mitbringen, können Sie einige Maßnahmen auch gleich praktisch ausprobieren.

Erste Hilfe beim Hund

Widmen Sie drei Stunden Ihrer Zeit diesem äußerst wichtigen Thema und erhalten Sie einen Einblick in die „Erste Hilfe beim Hund“.

Termine

Wir planen bereits neue Termine. Derzeit ist keine Buchung möglich.

Seminarinhalte

Was erwartet mich in dem Seminar?

Folgende Themen werden wir ausführlich besprechen:

  • Grundlagen Erste Hilfe beim Hund

  • die meisten Notfälle beim Hund

  • Notfallsituationen richtig einschätzen und richtig handeln

  • Erste Hilfe-Koffer – was ist das und was sollte er beinhalten?

  • die richtige Untersuchung eines Hundes

  • Messen von Vitalzeichen

  • Fieber erkennen und messen

  • Wann kann ich mich einem Hund gefahrlos nähern?

  • einen Hund fixieren

  • Transport eines verletzten Hundes

Buchungshinweise

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihr Hund ausschließlich bei der Buchungsoption "Teilnahme mit 1 Hund" eingeplant und in die Veranstaltung mitgenommen werden kann.

Wenn sich leider nicht genügend Teilnehmer anmelden, so werden wir die Veranstaltung gegebenenfalls absagen oder auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Bitte entnehmen Sie die gültigen Stornofristen unseren AGB.

Hinweis für die Teilnahme mit Hund

  • Sollte Ihre Hündin läufig sein, bitten wir jedoch, sie zu Hause zu lassen, da sie doch für die eine oder andere Ablenkung sorgen könnte und sie selbst – als auch andere Hunde – gestresst werden könnten. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Auf unserem Schulungsgelände bitten wir Sie, die Hunde stets an der Leine zu führen.

  • Aufgrund der Raumgröße weisen wir alle Teilnehmer noch einmal freundlich darauf hin, dass bei der Teilnahme mit Hund, nur jeweils ein Vierbeiner mitgebracht wird. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gerne per Mail (info@ziemer-falke.de) an unsere Kundenbetreuung.

Wird diese Veranstaltung von den Tierärztekammern anerkannt?

Die Anerkennung liegt vor, wenn hinter dem jeweiligen Termin der Veranstaltung die Kürzel „NDS“ und/oder „SH“ stehen!

NDS = Anerkennung bei der Tierärztekammer Niedersachsen
SH = Anerkennung bei der Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Noch Fragen?

Hier haben Sie die Möglichkeit, uns direkt online eine Nachricht zu hinterlassen.

Phone number
+49 (0) 4435 9705990
Email
info@ziemer-falke.de